Digitale Benefizgala „Tech meets Art“: Hilfe für die Kunst- und Kulturszene in der Corona-Pandemie

Digitale Benefizgala „Tech meets Art“: Hilfe für die Kunst- und Kulturszene in der Corona-Pandemie

Presse, Events

​​​​​​​Die Corona-Pandemie lässt auch kurz vor Weihnachten nicht locker. Besonders die Kunst- und Kulturszene ist immens davon betroffen. Um dieser finanziell unter die Arme zu greifen, richtet die Initiative Tech meets Art bereits zum zweiten Mal ein digitales Benefizevent aus.

Neben dem Softwareunternehmen und Initiator Symbioworld unterstützt das Wiesbadener Business und IT-Beratungshaus syracom ebenfalls das Event. Der Gedanke hinter Tech meets Art: Während die Technologiebranche aufgrund der Corona-Pandemie kaum wirtschaftliche Einschränkungen erfahren hat, möchte sich die Initiative gegenüber der stark betroffenen Kunst- und Kulturszene solidarisch zeigen.

Zahlreiche prominente Künstler auf der Bühne

Mit der digitalen Benefizgala sollen nicht nur die dort auftretenden Künstler durch eine Auftrittsmöglichkeit unterstützt werden. Zeitgleich wird die Spendentrommel für die Bayerische Philharmonie, die Deutsche Orchester Stiftung sowie das Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e. V. gerührt. Auf der Bühne stehen bekannte Künstler wie Roland Hefter mit Band, Franziska Rabl, Diana Ezerex, Erkan & Stefan sowie die Band Wolfsbluad auf. Ebenfalls mit Videobotschaften dabei: Musiker-Größen wie Peter Maffay und Konstantin Wecker.

Wann und wo gibt es die Benefizgala zu sehen?

Die Online-Benefizgala wird am 16. Dezember live um 20.15 Uhr auf MünchenTV und TVIngolstadt ausgestrahlt sowie kann direkt über YouTube oder die Website von MünchenTV gestreamt werden. Spendenwillige können über betterplace.org aktiv werden.

News teilen