Newsroom - Detailansicht

28.05.2014 TARGET2 ISO 20022 wird zur Pflicht

28.Mai.2014 Finanzdienstleistung, SEPA

ISO 20022 (XML) gilt jetzt auch für den Individualzahlungsverkehr – TARGET2 Migration wird zur Pflicht

Kaum ist die SEPA-Umstellung "verdaut" kommt auch schon die nächste Umstellung!

Für TARGET2 Securities (T2S) hat das Eurosystem  bereits angekündigt, alle Instruktionen nur noch im Syntax ISO 20022 entgegenzunehmen. Ab 2017 betrifft dies auch TARGET2. Zahlungsinstruktionen werden dann nur noch in XML-Formaten entgegengenommen. Heutige SWIFT-Formate gehören der Vergangenheit an.

Betroffen sind Kundenzahlungen (heute im SWIFT-Format MT 103 / 103+) und auch Bank-zu-Bank-Zahlungen (heute SWIFT-Format MT 202). TARGET2-Zahlungen werden nicht nur aus den klassischen Zahlungsverkehrsapplikationen erzeugt sondern auch aus einer Vielzahl von Systemen für die Abwicklung von Handelsgeschäften (Investmentbanking).

  • Sie lösen eine Zahlung zur Erfüllung von Verpflichtungen aus Zinsderivaten aus? Die Zahlung ist betroffen.
  • Sie erfüllen ein Wertpapiergeschäft ohne "Zahlung gegen Lieferung" – die Zahlung ist betroffen.
  • Sie stellen Sicherheiten (Collateral) zur Verfügung? Die Zahlung ist betroffen.
  • Der Bereich des Asset-Management ist gleichermaßen betroffen: Ausgabe oder Rücknahme von Fondsanteilen: die Zahlung ist betroffen.
  • Der Bereich des Depotbankgeschäftes: Sie sorgen für Deckung im EURO-Raum bei den Subcustodians: Die Zahlung ist betroffen.
  • Sie führen Account-Sweeps in EUR durch: Die Zahlung ist betroffen.
  • Sie stimmen Zahlungsbestätigungen (MT 900/910) oder Kontoreports (MT 950/940/942) ab: Sie sind betroffen.
  • Künftig erhalten Sie statt der "MT-Nachrichten" ISO 20022 CAMT Nachrichten. Ergebnis: wesentlich bessere Datenstrukturen, aber eben anders als heute. Auch hier: Ihre maschinellen Kontoabgleichssysteme sind betroffen.

Wie Sie der Publikation der Deutschen Bundesbank entnehmen können entfaltet dieses Problem seinen eigenen Wirkungskreis:

Nicht nur der Euro ist betroffen. Sie müssen davon ausgehen: Auch andere Währungen und deren RTGS-Systeme (Individualzahlungsverkehr) sind betroffen wie CHF, JPY uvm. ...

Sie haben heute schon Schwierigkeiten mit der spezifischen Abstimmung von TARGET2-Umsätzen aus sog. Ancillary Systems (Zentralverwahrsysteme oder Clearinghäuser, die in TARGET2 ihre Geldverrechnung vornehmen)? Es wird besser, aber am Anfang nicht leichter.

Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen (SWIFT)-Erfahrung in diesem Themenbereich. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie bei der Umsetzung und helfen Ihnen bei Ihren Projekten eine Punktlandung zu machen.

Unsere Experten aus dem Bereich Banking:

 

News teilen