Newsroom - Detailansicht

30.08.2013 ArchiMate® Prüfungsleitfaden (Certified)

30.August.2013 EAM

Insider-Tipps zum Meistern der ArchiMate® 2 Certified Prüfung

Auf dieser Seite finden Sie eine Anleitung sowie Hinweise zur Vorbereitung  und Durchführung der ArchiMate® 2 Certified Prüfung (ArchiMate Level 2). Alle Angaben beziehen sich auf das computer-basierte Testverfahren Stand 08/2013 über den US-Anbieter Prometric. Sie beruhen auf den von uns gewonnen Erkenntnissen beim erfolgreichen Absolvieren der Prüfung. Hinweise, Verbesserungsvorschläge und Anmerkungen nehmen wir gerne per entgegen. Viel Erfolg!

Allgemein

  • Fast alle Vorbereitungsmaterialien sowie die Prüfung selbst sind in Englisch.
  • Für die Prüfung ist eine Teilnahme an einem akkreditierten ArchiMate® 2 Kurs notwendig.
  • Eine erfolgreich absolvierte Foundation Prüfung (ArchiMate Level 1) ist nicht erforderlich. Bzgl. des prüfungsrelevanten Inhalts umfasst der Certified-Stoff den Foundation-Stoff vollständig.

Prüfungsvorbereitung

  1. Teilnahme an einem von der Open Group akkreditierten, kostenpflichtigen ArchiMate® Trainingskurs. Dieser vermittelt in mind. 2 Tagen alle prüfungsrelevanten Inhalte.
  2. Lektüre des ArchiMate® Foundation Study Guide (228 Seiten, Auflage Februar 2013) sowie Bearbeitung der am Ende eines jeden Kapitels aufgeführten Freitext- und Multiple-Choice Aufgaben.
  3. Durchführung der zum Foundation Study Guide zugehörigen Probeprüfung („Test yourself examination paper“,  19 Seiten) unter realen Testbedingungen. 
  4. Gezieltes Schließen der Wissenslücken durch Studium der frei verfügbaren ArchiMate® 2 Specificiation.
  5. Lektüre von zusätzlichem ArchiMate® 2 Material und Beantworten der  darin enthaltenen Vorbereitungsfragen (vgl. Weiteres Lernmaterial). Fragen inkl. abgebildeter Modelle und verfügbarer Antworten gründlich durchlesen.
  6. (Kurzfristige) Anmeldung zur Prüfung bei Prometric, Bezahlung per Kreditkarte.

Prüfungsdurchführung

  • Zum Bestehen sind mindestens  60% (24 von 40 möglichen Punkten) notwendig.
  • Alle Nicht-Muttersprachler haben inkl. Testeinführung insgesamt 90 min. Zeit zur Beantwortung der 40 Fragen. Diese Zeitspanne ist mehr als ausreichend. 
  • Beim Unterbrechen der Prüfung (WC, Trinkpause) läuft die Arbeitszeit weiter.
  • Je Frage sind 4 oder 5 Antworten gegeben, mit genau einer richtigen Antwort. 
  • Ähneln sich zwei Antworten sehr stark, ist meist eine der beiden die richtige. Wenn ein Teil der Antwort falsch ist, trifft dies auch für die gesamte Antwort zu (auch wenn ein anderer Teil richtig ist).
  • Bei Unsicherheit in einer Frage ist es sinnvoll, die Markierfunktion der Prüfungssoftware zu verwenden und mit der Folgefrage fortzufahren. Markierte Fragen werden am Schluss noch einmal genauer unter die Lupe genommen.
  • Da es keine Punktabzüge gibt, sollte jede Frage beantwortet werden. Bei Unsicherheit sollten zunächst falsche Antworten (insb. sogenannte Ablenkungsantworten) eliminiert werden.
  • Fragenschwerpunkte: Framework (Aspects, Layers, intern vs. extern), Concepts (auch Collaboration und Interaction), Relationships (Structural, Dynamic, Other) und Viewpoints.
  • Etwa 50% der Fragen werden zu einem spezifischen Modell gestellt, welches zu Beantwortung genau analysiert werden muss.

Weiteres Lernmaterial

Bei Fragen können Sie gerne unseren Enterprise Architecture Management Experten direkt kontaktieren.

Weitere Infos zum Thema EAM finden Sie hier.

 

News teilen