Newsroom - Detailansicht

29.07.2014 Es fehlt noch an Vertrauen in den Bitcoin: Ergebnisse der syracom Blitzumfrage

29.Juli.2014 Finanzdienstleistung

Über keine andere virtuelle Währung wurde in den vergangenen 3 Jahren mehr berichtet als über den Bitcoin. Der zweite Bitcoin Boom ist mit der Insolvenz von der größten Bitcoin Handelsplattform Mt. Gox abgeebbt, der Kurs hat sich seitdem konsolidiert. Welche Auswirkungen hat das auf die Zukunftsfähigkeit des Bitcoin und geht die Währung gestärkt oder geschwächt aus der Krise hervor? Und wie kann seine Akzeptanz gesteigert werden?

Die syracom AG ist in einer anonymen Expertenumfrage diesen Fragen nachgegangen. Auch wenn das Vertrauen in die Währung unter den Befragten aktuell nicht hoch ist, kann sich die Hälfte von ihnen unter bestimmten Voraussetzungen den Bitcoin als Zahlungsmittel vorstellen.

 

News teilen